Zirkulärer Konsum artwork
Grüne Wirtschaft für Morgen: Circular Economy

Zirkulärer Konsum

  • E7
  • 10:45
  • May 11th 2021

Beim zirkulären Konsum kommt es darauf an, dass wir Dinge benutzen können statt sie zu besitzen. Und dass die Dinge, die wir tatsächlich zu uns nehmen (was wir essen, was wir trinken, Kosmetika...) biologisch, nachhaltig und im besten Fall sogar vegan sind, weil sie damit zur Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit auf diesem Planeten besonders beitragen.

In der heutigen Episode diskutieren wir die Verantwortung von Verbrauchern für zirkulären Konsum und worauf es genau dabei ankommt.

Die Dokumentation "Seaspiracy" veranschaulicht an der Fischindustrie, welche Konsequenzen linearer Konsum haben kann. Jeder Verbraucher, der durch bessere Informationen andere Entscheidungen treffen kann, kann zu einem Wandel beitragen.

Grüne Wirtschaft für Morgen: Circular Economy

Wir sind Charlie und Eveline von Thinking Circular, dem Multiversum für grünen Fortschritt!

Circular Economy ist unser zukunftsfähiger Lösungsansatz zur Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft. Und darum geht es in diesem Podcast.

Unser Verständnis von Circular Economy:

Das mitteleuropäische kulturelle Gesellschaftsverständnis von Kreislaufwirtschaft wird oft auf die Abfallwirtschaft reduziert. Doch die Natur kennt keinen Abfall, wie wir ihn in unseren Gesellschaften definieren und ihn in unserer Gesellschaft praktizieren. Je bewusster Menschen in Wechselwirkung mit der Natur leben, desto weniger Abfall gibt es. Abfall als Produkt von Überfluss und ungerechter Verteilung ist ein Resultat der Fehlsteuerung unserer Wirtschaftssysteme. Solange wir nicht so produzieren und konsumieren, dass unsere Güter für Menschen und die Umwelt verträglich sind und uns nicht gefährden, werden wir die Mängel unseres Systems durch grüne Umwelttechnologien ausgleichen müssen. Luft-, Wasser- und Bodenreinigung oder -sanierung werden so lange notwendig sein, bis die Transformation gelungen ist. So lange gilt „Close the loop“ als Modell, Material und Produkte so in Kreisläufe zu bringen, dass eine möglichst vollständige Wiedernutzung möglich wird. Es gibt also noch sehr viel zu tun auf diesem Weg, und wir lernen mit jedem Schritt dazu.